Agnesruhe bei Freudenstadt (766) - Teuchelwald - Freudenstadt (740)

Distanz: 3 km, Wanderzeit:  3/4 h, Höhenmeter: 30   

Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine Ethik jenseits aller Religonen. DALAI LAMA

Noch haben sie mich nicht entdeckt. Das heisst, sie haben mich wohl schon länger entdeckt als ich sie. Es scheint sie aber nicht (mehr) zu stören, dass hier, in ihrem Revier, zwei Typen zwischen den Bäumen hängen. Ich drehe mich so leise wir nur möglich. In meinem engen, raschelnden Schlafsack. Über den Rand der Hängematte spähend, sehe ich, dass es zwei sind. Eichhörnchen! Zum Greifen nahe. An einer Buche springen sie rauf und runter. Stets eine Nuss zwischen den „Händen“. 

Im Waldcafé erhalten wir keinen Kaffee. Eine Spezi muss vorerst genügen. Die Frau des Mannes, welcher bereits zu früher Morgenstunde vor einem Weissbier sitzt, hat nämlich die Sommergrippe. Darum gibt es keinen Kaffee. Er, der Mann, stammt aus Bayern und ist hier im Schwarzwald heimisch geworden. Er empfiehlt uns das Hotel Bären in Freudenstadt.

Wir streifen durch den Teuchelwald und erreichen nach weniger als einer Stunde Freudenstadt. Der Bären ist okay und wir bezahlen für zwei Einzelzimmer mit Frühstück je 40 Euro. Freudenstadt selber ist mehr als okay. Und wir haben hier einen ganzen, wiederum sehr heissen Tag vor uns.

Die Arkaden um den riesigen Marktplatz, er soll der grösste umbaute Marktplatz in Deutschland sein, spenden angenehmen Schatten. Auch sind auffallend viele Kinderwagen unterwegs. Gestossen, gezogen und gesteuert von jungen und nicht mehr ganz jungen Eltern, so scheint es.

Marktplatz, Stadtkirche, Rathaus und Friedrichsturm. Alles äusserst sehenswert. Uns gefällts! Und nach Johann Wolfgang von Goethe sind wir „wirklich“ hier gewesen. Denn ER soll gesagt haben: „Nur wo Du zu Fuss warst, bist Du auch wirklich gewesen.“

Ins Freudenstädter Brauhaus am Markt werfen wir nur einen kurzen Blick. Es ist dort drinnen einfach zu heiss. Wir geniessen den Tag!

Zusammenfassend: Rendez-vous mit Eichhörnchen. Schönes Freudenstadt! Gemütlicher Abend mit überraschend vielen Pubs, Bars und jungen Leuten am Stadtbahnhof. 

Gerhard Assbichler
Rathausstrasse 41
4410 Liestal
mail@derwanderer.ch
7b Agnesruhe - Freudenstadt